Kontakt

Feinsteinzeug

Feinsteinzeug-Fliesen FEBA Fliesen aus Schönefeld / OT Großziethen

Gummistiefel auf Fliesenboden

Feinstein­zeug ist aufgrund seiner aus­gezeichneten Eigen­schaften das meist verwendete Material. Bei der Her­stellung wird feines Mineral­pulver mit anderen Fluss­mitteln unter hohem Druck trocken gepresst. Die Brenn­temperatur von ca. 1.200 Grad trägt, wie bei den Steinzeug­fliesen, zu einer sehr dichten Verbindung bei.


Sie benötigen einen Fachmann? Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns!


Stabil, strapazierfähig und langlebig

Feinsteinzeug ist äußerst stabil, strapazier­fähig und langlebig, flecken­resistent, wasser­abweisend und frost­sicher. Es eignet sich zur Verlegung an Wand und am Boden. In Bezug auf die Verwen­dung im Außen­bereich fragen Sie bitte Ihren Fachbetrieb.

Auch hier gibt es glasierte und unglasierte Varianten. Glasiertes Fein­steinzeug ist zwar gegenüber glasierten Steinzeug­fliesen frostsicher und hat eine bessere Bruch­sicherheit, dennoch entscheidet auch hier die Art der Glasur über die vorhandene Rutsch- und Abrieb­festigkeit.

Viel­fache Optik und Dekore

Ein entscheidender Vorteil von glasiertem Feinstein­zeug liegt in der Vielfalt der Optik und Dekore. Somit lassen sich wunder­schöne Ober­flächen, bsp. in Holz- oder Steinoptik oder auch außer­gewöhnliche Farb­effekte erzielen.

Hat die Feinsteinzeug-Fliese eine glänzende Oberfläche, so wurde diese beim Herstellungs­prozess mechanisch poliert. Es wird empfohlen, polierte Fliesen im Küchen- oder Kantinen­bereich vor dem ersten Einsatz zu impräg­nieren, da sich durch das Her­stellungs­verfahren mikro­feine Öffnungen in der Ober­fläche bilden, in denen sich sonst Schmutz fest­setzen kann.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG